Z-Cron

System Dienst Einstellungen

Z-Cron Icon

Der Z-Cron Task-Scheduler läuft unter Windows Workstation oder Windows Server 2019, 2016, 2012(R2) und 2008(R2)  als Systemdienst. Dienste (Services) sind besondere Programme, die im Hintergrund auch ohne angemeldeten Benutzer laufen.

Datenaustausch zwischen Dienst und Desktop

Wenn Z-Cron als Dienst gestartet ist, wird dieser standardmäßig unter dem (unsichtbaren) Benutzerkonto “LocalSystem” ausgeführt, das ermöglicht einen Datenaustausch zwischen Dienst und Desktop, d.h. die meisten vom Z-Cron System Dienst gestarteten Anwendungen werden auf dem Desktop des Anwenders angezeigt.

Änderungen der Dienst-Einstellungen

Um Z-Cron im vollen Umfang nutzen zu können, empfiehlt es sich, die Windows Voreinstellungen nicht zu ändern. Sollte es doch notwendig sein, können sie die Einstellungen wie folgt ändern:

  • Starten Sie das Programm Setup von Z-Cron (durch klicken auf das Programm Icon im Hauptfenster).

  • Öffnen Sie die Dienste Verwaltung im Programm-Setup (Karteikarte Start).

Z-Cron Dienst
  • Suchen Sie den Dienst “Z-Cron” aus der Dienstliste heraus, klicken Sie anschließend mit der rechten Maustaste auf den Dienst und wählen Sie “Eigenschaften”.

  • Im angezeigten Dialog “Eigenschaften von Z-Cron” wählen Sie die Registerkarte “Anmelden” und aktivieren Sie die Option “Datenaustausch zwischen Dienst und Desktop zulassen“.

  • Klicken Sie auf “OK”, um die Änderung zu übernehmen.

  • Klicken Sie wieder mit der rechten Maustaste auf den Dienst “Z-Cron” und wählen Sie “Starten” aus dem erscheinenden Menü.

Berechtigungsprobleme

Wenn Z-Cron als Dienst ausgeführt wird, der standardmäßig unter dem (unsichtbaren) LocalSystem Benutzerkonto läuft, welches u.a. keinen Zugriff auf Netzwerkressourcen hat, kann es zu Berechtigungsproblemen bei der Ausführung kommen. Sie können dies ändern, indem Sie Z-Cron den Benutzernamen und das Kennwort des Administrator Benutzers eingeben. Je nach Netzwerk-Konfiguration muss hier entweder der lokale Administrator-Benutzer oder der Administrator der Domäne eingetragen werden, bzw. ein Benutzer mit den passenden Rechten!